Frankfurt

Tania Ihle

Fachanwältin für Arbeitsrecht

Frau Rechtsanwältin Ihle wurde im Jahr 1972 in Buenos Aires geboren. Nach Besuch von Auslandsschulen in Argentinien und Paraguay kam sie zum Studium der Rechtswissenschaften nach Deutschland. Bereits während ihres Studiums war sie über mehrere Jahre als Betriebsrätin tätig. Ihre praktische Ausbildung während des juristischen Refrendariats absolvierte sie sodann beim Arbeitgeberverband. Seit Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahre 2005 liegt ihr Tätigkeitsschwerpunkt bei der außergerichtlichen Beratung und gerichtlichen Vertretung von Arbeitgebern in Angelegenheiten des Individual- und Betriebsverfassungsrechts sowie bei der Durchführung von Betriebsänderungen  und -übergängen. Daneben berät und vertritt sie Arbeitnehmer sowohl präventiv, wenn sich arbeitsrechtliche Konflikte andeuten, als auch später gerichtlich. Seit Juni 2008 nunmehr führt Rechtsanwältin Ihle in der Kanzlei Ulrich Weber & Partner mbB ihre bisherige arbeitsrechtliche Tätigkeit weiter.

Neben der anwaltlichen Beratung referiert Rechtsanwältin Ihle zudem in Seminaren für Führungskräfte zu allen arbeitsrechtlichen Themen.

aktuelle Publikationen

  • Beweisverwertungsverbote bei heimlicher Überwachung von Arbeitnehmern 

    von Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Tania Ihle, in BB 2014, 896