Stuttgart

Daniel Hartmann

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt Daniel Hartmann ist seit Juli 2007 im Kölner und seit Februar 2009 auch im Stuttgarter Büro der Ulrich Weber & Partner mbB tätig. Zuvor war er im Anschluss an sein zweites Staatsexamen 1 ½ Jahre als Rechtsanwalt in einer arbeitsrechtlichen Kanzlei in Brühl beschäftigt, wo er schwerpunktmäßig die Vertretung von Betriebsräten und Arbeitnehmern wahrgenommen hat.

Rechtsanwalt Hartmann berät Mandanten in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Er vertritt sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer bundesweit in arbeitsgerichtlichen Verfahren. Auch die Vertretung von Arbeitgebern und Betriebsräten in arbeitsgerichtlichen Beschlussverfahren gehört zu seiner Tätigkeit. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der Wahrung und Durchsetzung der aus dem Betriebsverfassungsgesetz resultierenden Mitbestimmungsrechte in personellen oder sozialen Angelegenheiten.

Im Rahmen seiner außergerichtlichen Tätigkeit steht Rechtsanwalt Hartmann sowohl Arbeitgebern als auch Betriebsräten insbesondere für Verhandlungen über den Abschluss von Betriebsvereinbarungen zur Verfügung. Zudem befasst er sich mit Fragen des Betriebsrentenrechts und vertritt Betriebsrentner in gerichtlichen Verfahren über die Anpassung der Betriebsrente nach § 16 BetrAVG.

Zusammen mit Rechtsanwalt Thomas Schelp leitet er die Gruppe Recht der Geschäftsführer und Vorstände auf Xing.

Rechtsanwalt Hartmann ist darüber hinaus regelmäßig als Referent für Fach- und In-house-Seminare der APS – Arbeitsrechtliche Praktiker Seminare - GmbH tätig.

aktuelle Publikationen

  • Pröpper/Hartmann, Internet und E-Mail am Arbeitsplatz - Mustervereinbarung für den dienstlichen und privaten Zugang, Betriebs-Berater 2009, Seite 1300 ff. (Heft 24)
  • Fröhlich/Hartmann, Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz – Die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung, Arbeits-Rechts-Berater 2009, Seite 336 ff.
  • Fröhlich/Hartmann, Die erzwungene Weiterbeschäftigung während des Kündigungsschutzverfahrens, Arbeits-Rechts-Berater 2008, 276 ff.