Glossar
Probearbeitsverhältnis
Zeitspanne um herauszufinden, ob dauerhafte Zusammenarbeit möglich ist...

Das Probearbeitsverhältnis dient Arbeitgebern und Arbeitnehmern dazu, im Rahmen einer angemessenen Zeitspanne herauszufinden, ob eine dauerhafte Zusammenarbeit möglich erscheint.  Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Probezeit im Rahmen von Berufsausbildungsverhältnissen (§ 20 BBiG). Das Probearbeitsverhältnis ist  vom sog. Einfühlungsverhältnis zu unterscheiden. Bei letzterem bekommt der Arbeitnehmer lediglich die Möglichkeit, den Arbeitsplatz kennen zu lernen, ohne direkt eine Arbeitspflicht zu übernehmen. Ein Probearbeitsverhältnis kann sowohl als befristetes Arbeitsverhältnis als auch als vorgeschaltete Probezeit im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses vereinbart werden.