Glossar
Persönlichkeitsrecht
Recht des einzelnen auf Achtung seiner Menschenwürde und auf Entfaltung seiner individuellen Persönlichkeit...

Das Persönlichkeitsrecht wird definiert als Recht des einzelnen auf Achtung seiner Menschenwürde und auf Entfaltung seiner individuellen Persönlichkeit. Das auf Grundlage des Art. 2 Abs. 1 GG entwickelte Persönlichkeitsrecht wurde als subjektives Privatrecht zunächst nur im Bereich des Deliktsrechts (sonstiges Recht im Sinne des § 823 Abs. 1 BGB) anerkannt. Spezifische arbeitsrechtliche Bedeutung erlangte das Persönlichkeitsrecht mit der Erkenntnis, dass die Fürsorgepflicht als vertragliche Schutzpflicht des Arbeitgebers auch den Persönlichkeitsschutz als subjektives Recht des Arbeitnehmers beinhaltet. Inhalt und Umfang des Persönlichkeitsschutzes haben bislang keine nähere gesetzliche Konkretisierung erfahren. Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Persönlichkeitsschutz wird begrenzt durch schützenswerte betriebliche Interessen des Arbeitgebers oder seiner Kollegen.